Sepp Thoma, Glarus, holt Bronze an den JUDO-Schweizermeisterschaften in Magglingen.

16. November 2019

49084769903_61527536eb_o.jpg

SM-Bronze für Judoka Sepp Thoma

Sepp Thoma setzt die Tradition von hervorragenden Resultaten aus dem Judoclub Yawara Glarnerland fort und holte am Wochenende, an den Schweizer Meisterschaften in Magglingen, die Bronzemedaille in der Kategorie der Jugend U18 plus 81kg.

Der 17-jährige Sepp Thoma aus Glarus hatte sich mit dem 6. Rang in der nationalen Rankingliste für die Schweizer Meisterschaften in Magglingen qualifiziert. Der optimalen Vorbereitung mit Trainer Raphael Nicoletti und einer ausgeklügelten Technik, war es schliesslich zu verdanken, dass sich Thoma an den diesjährigen Meisterschaften in den Hoffnungslauf kämpfte und sich dort, mit der Höchstwertung Ippon, gegen den Braungurtträger Adel Majadi, Judoclub Biel, durchsetzen konnte.

Die erst 14-jährige Anika van Enschot aus Mollis, qualifizierte sich in der Kategorie der Jugend U18 bis 44 kg. Obwohl sie eigentlich noch zu jung ist und nur mittels eines Gesuchs an den Meisterschaften teilnehmen durfte, stellte sich die strebsame Athletin der Herausforderung. Schlussendlich schied die Glarnerin im Kampf um Bronze aus und sicherte sich den guten 5. Rang.

Ihr Trainer Mimmo Nicoletti meinte dazu nicht minder stolz: «Sie hat noch alle Zeit der Welt, auch an nationalen Wettkämpfen auf sich aufmerksam zu machen, nach den Schweizer Meisterschaften, ist vor den Schweizer Meisterschaften».

Eine Revanche an den Schweizer Meisterschaften 2020 ist gewiss! Hopp Yawara!

Beitrag teilen